30

Sep 2019

Internationaler Tag des Übersetzens | Internationaler Übersetzertag 2019

Am 30. September eines jeden Jahres wird der internationale Übersetzertag gefeiert. Damit sollen Übersetzer, Dolmetscher und Terminologen gewürdigt werden, die mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung leisten.

Der internationale Übersetzertag ist ein schöner Anlass, um über eine gute Übersetzung zu plaudern und ein paar Beispiele für die Komplexität von guten Übersetzungen zu geben. Denn zu einer gelungen Übersetzung tragen viele Faktoren bei: In erster Linie sollte natürlich der korrekte Sinn des Ausgangstextes in der Übersetzung wiedergegeben werden. Zudem müssen in der Übersetzung die korrekten Fachbegriffe und die richtige Terminologie verwendet werden und darüber hinaus sollte alles in einem flüssigen und gut lesbaren Text verfasst werden.

Eine gute Übersetzung mit guten Beispielen

Die Kunst des Übersetzens sollte zudem der Vielfalt der Kulturen gerecht werden. Nehmen wir als Beispiel das Wort „Schnitzeljagd“. Im Deutschen kann das Wort „Schnitzel“ in mehreren Kontexten verwendet werden. Zum einen für das Fleisch und zum anderen für Papierschnitzel.

Gute Übersetzung unter Berücksichtigung verschiedener Kulturräume

Interessant wird es, wenn wir den Wortstamm des englischen und französischen Äquivalents genauer anschauen. Auf Französisch kann „Schnitzeljagd“ mit „jeu de piste“ (wortwörtlich „Spurenspiel“) übersetzt werden. Dieser Begriff zeigt sehr schön den spielerischen Aspekt und damit den Kontext aus dem er ursprünglich hervorgegangen ist. Er beschreibt das Ritual einer Jagd, bei dem man den Spuren eines Tieres folgt, um es zu erlegen.

Paper Chase auf Deutsch erklärt

Bei einer Übersetzung ins Englische wird es schon komplizierter, denn es gibt zwei Varianten des Spiels. Zum einen ist da „Paper Chase“, das schon in Shakespeares Hamlet erwähnt wird („Hide, fox, and all after“) und das in früheren Zeiten junge Männer spielerisch auf die Fuchsjagd vorbereiten sollte: Zu Beginn des Spiels wird ein Spieler zum Hasen (hare) bestimmt. Ihm wir etwas Vorsprung gewährt, so dass er auf seinem Weg Papierschnitzel oder Kreidemarkierungen hinterlassen kann, die stellvertretend für die Duftspur des Hasen stehen. Alle anderen Mitspieler sind die „hounds“ und müssen den Hasen erwischen, bevor dieser ein vorher bestimmtes Ziel erreicht.

Scavenger Hunt übersetzt

Zum anderen gibt es noch „Scavenger Hunt“ (die Jagd des Aasfressers/Streuners). Hier müssen die Spieler eine Liste von Aufgaben lösen oder erledigen. Von diesem Spiel gibt es verschiedene Varianten, wobei die Ostereiersuche und das Geocaching die bekanntesten sein dürften.

Warum der internationale Übersetzertag auch Hieronymustag genannt wird, lesen Sie hier. Und wer sich für Veranstaltungen rund um den internationalen Tag des Übersetzens 2019 interessiert, wird hier fündig:

https://bdue.de/hieronymustag2019/

https://literaturuebersetzer.de/

https://weltlesebuehne.de/hieronymustag-2019.html

https://www.fit-ift.org/international-translation-day/

Your email address will not be published. Required fields are marked *