Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
24.02.2014

Bürodeutsch

Seit Donnerstag ist das Fernseh-Großmaul Stromberg bei uns auf den Kinoleinwänden zu sehen. Wir von der Kocarek GmbH nehmen die Premiere zum Anlass, die Sprache in deutschen Büros einmal näher unter die Lupe zu nehmen: Bürodeutsch eben.

Bereits seit acht Jahren läuft im Fernsehen die parodistische Mockumentary „Stromberg“, und dies mit großem Erfolg. Mittlerweile strahlt der Privatsender ProSieben die fünfte Staffel aus und kommt bei den Zuschauern immer noch so gut an wie am ersten Tag.

Grund genug für das Filmstudio Brainpool daraus einen abendfüllenden Kinofilm zu drehen. Ob er genauso gut beim Publikum ankommt wie die gleichnamige TV-Serie, bleibt abzuwarten.

In der Serie zumindest dreht sich alles rund um die kleine Firma Capitol Versicherung AG und ihre Angestellten. Es wird parodistisch der Arbeitsalltag im Büro dargestellt. Mobbing, Blödeleien und Intrigen sind an der Tagesordnung. Die Hauptfigur der Erfolgsserie ist gleichzeitig auch der Chef der Firma, gespielt von Christoph Maria Herbst. Er verkörpert den Chef Bernd Stromberg. Er ist besonders für sein loses Mundwerk und seine kecken Sprüche bekannt.

Viele dieser Sprüche, die in der Serie vorkommen, kursieren auch im realen Berufsalltag. Doch einige haben eine versteckte Botschaft, die es zu entschlüsseln gilt. Wir haben einige aufgedeckt:

Der Satz: „Das wäre total nett von dir, wenn du das machen könntest“ bedeutet im eigentlichen Sinne: „Du machst das! Ohne Wenn und Aber!“. Und „Hast du mal eine Minute?“ steht stellvertretend für „So. Und jetzt mach dich auf was gefasst.“

Besonders schön ist das Pronomen „wir“, mit dem im Prinzip nur „du“ gemeint ist. Zum Beispiel: „Darüber müssen wir noch einmal nachdenken“  -  „denk DU bitte darüber nach“.

Aber nicht nur ganze Sätze haben eine andere Bedeutung, manchmal kann es auch sachbezogen sein. So wird im Bürojargon der kleine und praktische Tackernadelentferner auch des Öfteren liebevoll Schwiegermutter genannt. Der Grund hierfür ist nicht eindeutig erforscht.

Die Erforschung dieser Wörter ist nicht die Hauptaufgabe unserer Sprachexperten bei der Kocarek GmbH. Wir haben uns für unsere Kunden auf Fachübersetzungen spezialisiert und begegnen den wechselnden Herausforderungen der Kunden mit einer Mischung aus Strombergscher Leichtigkeit, echter Professionalität und Fach-Expertise.

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com