Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
10.10.2014

Das Unwort des Jahres - Alles über Jury, Auswahl, Übersetzung

Bald ist es wieder soweit: Bis zum Ende des Jahres kann jeder seinen Favoriten einreichen. Danach entscheidet die Jury. So wird das Unwort des Jahres gekürt!

Aus über 2400 Vorschlägen wählt eine sechsköpfige Jury, die aus vier Sprachwissenschaftlern und einem Journalisten als festem Mitglied besteht und noch einem weiteren jährlich wechselnden Mitglied, das Unwort des Jahres aus. Die Gesellschaft für deutsche Sprache vergab bis 1994 diese zweifelhafte Ehre. Seit 1994 wird das Unwort des Jahres von der selbstständigen Jury "Sprachkritische Aktion" Unwort des Jahres in Frankfurt am Main bestimmt.

Mit dieser Aktion soll der Sinn für den Sprachgebrauch geschärft werden. In diesem Zusammenhang soll auf inhumane oder unangemessene Formulierungen hingewiesen werden, die gegen Menschenwürde oder Demokratie verstoßen oder diskriminierend oder irreführend sind.

Welches Wort wird Unwort des Jahres?
Grundlegende Voraussetzung für das Unwort des Jahres ist, dass es öffentlich geäußert worden sein muss. Jeder Bürger hat dann die Möglichkeit, seinen Vorschlag bis 31.12. des Vorjahres einzureichen. Aus den eingegangenen Vorschlägen wählt die Jury im Januar das Unwort des Jahres aus und gibt es im Rahmen einer Pressekonferenz an der TU Darmstadt bekannt.

Das Unwort des Jahres 2013
Nach den "Dönermorden" von 2011, dem "Opfer-Abo" von 2012 ist das aktuelle Unwort des Jahres 2013 "Sozialtourismus". Es wurde Mitte Januar 2014 in Darmstadt bekannt gegeben. Begründet wird die Wahl, dass durch das Wort "Tourismus" der Anschein erweckt wird, die Menschen kämen in einer vergnüglichen Reiseabsicht, um als "nicht arbeitender Urlauber" am Sozialsystem teilzuhaben. Der notleidende Aspekt, durch den die Menschen getrieben sind, wird damit unter den Tisch gekehrt.

Börsenunwort des Jahres
Seit 2001 wird auch ein eigenes Börsenunwort des Jahres gekürt. Es wird von der Börse Düsseldorf ermittelt und lautete zuletzt "freiwilliger Schuldenschnitt".

Unwörter des Jahres in anderen Ländern
Auch Österreich, Liechtenstein und die Schweiz kennen die Praxis, ein Wort zum Unwort des Jahres zu wählen. Das Unwort 2013 in der Schweiz lautet "systemrelevant" und ist eine Anspielung auf Geldinstitute, die für systemrelevant erklärt werden, während sie gleichzeitig das Rechtssystem strapazieren.

Wörter, Unwörter und ganze Sätze
Liechtenstein und Österreich haben neben ihren Unwörtern auch eine Kategorie für das Wort des Jahres und sogar eine für den Satz des Jahres. Desweiteren gibt es dort auch noch das Jugendwort des Jahres sowie die Pressemitteilung des Jahres.

Unwort-Übersetzungen
Schwierig ist es natürlich, solche Wörter/Unwörter in andere Sprachen zu übertragen. Selbstverständlich kann man dabei die lexikalische Standardübersetzung verwenden, diese wird aber häufig der Aufgabenstellung nicht gerecht. Schließlich transportieren die Wörter/Unwörter des Jahres eine gewisse Botschaft, die über die eigentliche lexikalische Bedeutung oft hinausgehen. Um auch das inhärente Augenzwinkern oder die Ironie in die Zielsprache zu transportieren, sind Fachübersetzungen anzuraten.

Ausgebildete Dolmetscher und Übersetzer wissen um die Bedeutung von Redewendungen und fest stehenden Ausdrücken. Sie können diese adäquat so in die gewünschte Zielsprache transportieren, dass der Sinn des Ausdrucks erhalten bleibt.

Bei der Kocarek GmbH achten sowohl unsere Fachübersetzer als auch die Übersetzer bei der Korrekturlesung und auch unser Qualitätsmanagement darauf, dass die Worte Ihrer Texte stets treffend in andere Sprachen übertragen werden.

Haben Sie aktuell ein Übersetzungsprojekt? Sprechen Sie und an!

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com