Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
21.11.2016

Der is' voll fly, ey. Isso!

„Der“ – das ist entweder eine Sache oder ein Mensch. So ganz klar ist nicht, wie man das gerade gekürte Jugendwort des Jahres 2016 eigentlich benutzt. Die Jugendlichen selbst scheinen überfragt.

Jugendliche, Jugendwort, fly sein

Ein großes Fragezeichen

Die zwanzig Mitglieder der Jury haben abgestimmt: „Fly sein“ ist das Jugendwort dieses Jahres. Wie aber lässt sich dieser sonderbare juvenile Ausdruck ins Deutsch der Fertigpubertierten übersetzen? Ist es ein Synonym zu „high sein“? Ein neuer Text für den Prinzen-Klassiker „Schwein sein“? Das „Über den Wolken“ der 2010er? Alles falsch, denn „Fly sein“ bedeutet „besonders abgehen“. Das sind zwar auch nicht unbedingt die Worte der älteren Generation. Aber diese versteht „der geht besonders ab“ eher als „der ist total fly.“ Und nicht nur die Erwachsenen haben so ihre Probleme mit dem Wort.

Skepsis bei Jugend und Kritikern

Auch wenn die Schüler, Studenten und Sprachwissenschaftler den Ausdruck auf den Siegerplatz befördert haben, bleiben Kritiker skeptisch: Das Jugendwort gebe nicht immer die aktuellen Entwicklungen in der Sprache der jungen Leute wieder. Das scheinen der 18-jährige Julian Prechtl und der 19-jährige Maximilian Knab zu bestätigen: Sie hätten das Wort schon mal gehört, benutzt aber noch nie. Die Jury sehe jedoch eine Zukunft für das Wort, so Jury-Mitglied Susanne Schräder. Der Ausdruck sei gerade erst „auf dem Sprung in den Sprachgebrauch von Jugendlichen“.

Ein Hopfensmoothie für meinen Bae

Andere Vorschläge für das Jugendwort 2016 waren die Vollpfostenantenne (= Selfiestick) und der Hopfensmoothie (=Bier). Ersteres sei zu unkreativ, außerdem sage doch heutzutage keiner mehr „Vollpfosten“, so die Jury. Der Hopfensmoothie sei für ein Jugendwort zu alkoholhaltig. Auf Platz zwei nach „fly sein“ flog „bae“. Dabei handelt es sich nicht etwa um den Laut, den man nach einem ungenießbaren Hopfensmoothie von sich gibt. „Bae“ ist der Lieblingsmensch, und zwar „before anyone else“. Noch vor dem Vollpfosten mit seiner Antenne.

Fly sein beim Chicken Man

Ein weiterer Anwärter zum Jugendwort des Jahres war das zustimmende oder unterstreichende „isso“. Die Jury sortierte es aus, da es kein Jugendwort ist, sondern auch von älteren Semestern benutzt wird – also eher ein Jugendwort der 1990er Jahre (und des Ruhrgebiets). Apropos älter: Auch Money Boy sang bereits im Jahr 2013 „hab' keinen Job, doch ich bin fly“ (außerdem: „und auch wenn ich keine Kohle hab', geht es mir gucci“) auf seinem Album „Ich bin der Chicken Man“. Der Gebrauch von „fly sein“ in dem Hip-Hop-Song verrät außerdem die Herkunft des Ausdrucks. Vielleicht haben wir damit ja die moderne Version von „Über den Wolken“ gefunden.

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com