Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
27.11.2014

Der russische Polyglott Dmitri Petrov über die Kunst des Dolmetschens

Dmitri Petrov ist in Russland besonders dafür bekannt, dass er als Dolmetscher für Michail Gorbatschow, Boris Jelzin und Wladimir Putin tätig war. Der russische Polyglott spricht nach eigenen Angaben 30 Sprachen und unterrichtet acht davon in seiner eigenen Sprachenschule, der auch ein Verlag angeschlossen ist. Dort gibt Petrov eigene Sprachlernbücher für die russische Sprache heraus. Er war ebenfalls Moderator einer erfolgreichen Polyglott-Realityshow des russischen Fernsehens.

Trotz seines Sprachentalents gibt sich Petrov bodenständig. Es sei unmöglich, eine Sprache perfekt zu können – selbst als Muttersprachler, erklärte er dem Russia & India Report (RIR) in einem kürzlich gegebenem Interview.

Dass seine Sprachkenntnisse dennoch ausgezeichnet sind, zeigt Petrovs Anstellung als Dolmetscher Gorbatschows, Jelzins und Putins. Er betont, dass er nie direkten Kontakt zu den Politikern gehabt habe und auch kein Staatsangestellter gewesen sei: "I sat in a cabin and they didn’t even see me."

Unterschiedliche Blickwinkel zur Auflösung der Sowjetunion

Beim Dolmetschen komme es besonders auf die feinen Nuancen an, erklärte Petrov dem RIR. Bei politischen Reden sei der Blickwinkel entscheidend: Während er Gorbatschows Worte über die Auflösung der Sowjetunion mit "disintegration" ("Zerfall") or "collapse" ("Zusammenbruch") übersetzte, wären die gleichen Worte für die Rede Jelzins fehl am Platz gewesen. Dieser habe die Auflösung als ein friedliches Auseinandergehen gesehen.

Die Auffassung solcher Nuancen erfordert eine gute Allgemeinbildung: "Because three-quarters of the translation's correctness comes from knowledge of political events happening in the world. This helps avoid imprecision", so Petrov. Die Allgemeinbildung dürfe nicht nur politischer Art sein, sondern müsse sich über möglichst viele Bereiche des täglichen Lebens erstrecken.

Dolmetscher übersetzen nicht die Worte, sondern die Bedeutung.

Das sei die Kunst eines jeden Dolmetschers: "When you feel someone wants to praise or offend someone else, you must never repeat the words that are driven by the emotion or judgment. It’s important to convey the sense", betont Petrov.

Ist Russisch schwierig?

Auf diese abschließende Frage gibt Petrov eine interessante Antwort: "It depends." Russisch habe zwar Deklinationen, Konjugationen und basiere auf dem kyrillischen Alphabet. Dafür gebe es allerdings keine Artikel, weniger Zeiten als im Englischen und das kyrillische Alphabet sei außerdem sehr gut an die Phonetik des Russischen angepasst. "For every minus there is a plus." Es scheint also auch hier wieder eine Frage des Blickwinkels zu sein.

Wenn auch Sie einen sprachlich kompetenten Dolmetscher mit guter Allgemeinbildung suchen, sprechen Sie uns an.

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com