Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
12.11.2015

Ehrenamtliche Dolmetscher: wenn aus Hilfsbedürftigen Helfer werden

Übersetzer und Dolmetscher sind momentan gefragter denn je in Deutschland. Das gilt besonders für jene, die Arabisch und arabische Dialekte beherrschen. Hauptamtliche Dolmetscher mit den entsprechenden Sprachkenntnissen gibt es momentan leider viel zu wenig. Deshalb nehmen sich immer wieder Flüchtlinge, die bereits gut in Deutschland integriert sind, der Dolmetscheraufgabe an. Einer von ihnen ist Ibrahim Alsunaidar aus Schleswig-Holstein.

Dolmetschen von Flüchtlingen für Flüchtlinge

Unverzichtbare Hilfe

Der 50-jährige Familienvater floh einst aus dem Jemen. Seine Flucht führte ihn und seine Familie von dort nach Ägypten, Schweden, Tschechien und schließlich nach Deutschland. Hier, in Schleswig-Holstein, lebt die Familie nun seit über einem Jahr. Sie lernt seitdem Deutsch: Ibrahims Sohn Haidar geht inzwischen auf ein Gymnasium, während seine Schwester Alya anderen Flüchtlingskindern beim Deutschlernen hilft. Ibrahim selbst beherrscht neben allen arabischen Dialekten auch Englisch, was seine Kommunikation mit den Flüchtlingskoordinatoren der Region erleichtert. Eine von ihnen ist Monika Hahn-Nanninga. Sie wüsste nicht, was sie ohne Ibrahim machen sollte, erzählt sie dem Nordfriesland Tageblatt.

Von Hilfsbedürftigen zu Helfern

Nach ihrer langen Flucht, die geprägt von Sorgen, Leid und Verlusten war, fühlt die Familie sich endlich zu Hause. Es sei eine Ehrensache, dass sie sich nun für andere Flüchtlinge einsetzen. "Ich bin glücklich, dass ich anderen Menschen helfen kann", sagt er dem Nordfriesland Tageblatt. Ibrahim Alsunaidar hilft, wo er kann: Er übersetzt Ratgeber für Flüchtlinge aus arabisch-sprachigen Ländern, begleitet sie bei Ämterbesuchen und ist rund um die Uhr über das Telefon erreichbar.

Vermittler zwischen den Kulturen

Nicht nur die Sprache sei wichtig, auch das Gefühl für die Kultur, erklärt Monika Hahn-Nanninga: Ibrahim Alsunaidar sei nicht nur ein Sprachmittler, sondern auch ein Kulturmittler. Der direkte, deutsche Weg funktioniere nicht immer bei der Kommunikation mit arabisch-sprechenden Menschen. Hier ist manchmal weniger Direktheit von Vorteil. Die Herkunft und Geschichte des sechsfachen Familienvaters macht es vielen Neubürgern aus arabisch-sprachigen Ländern, die auf ihrer Flucht Ähnliches durchgemacht haben, leichter: Sie trauen sich eher, Fragen zu stellen. Die gemeinsame Geschichte verbindet.

Mensch des Jahres 2015 in Schleswig-Holstein?

Ibrahim Alsunaidar bleibt bescheiden. "Es ist wichtig, Aufgaben zu haben und gebraucht zu werden", erklärt er. "Integration kommt von innen, vom Herzen." Die Flüchtlingskoordinatorin lobt Ibrahim als "Vorbild für Integrationsarbeit und Toleranz". Hier erfahren Sie mehr über die Familie Alsunaidar und ihre Geschichte. Für sein Engagement hat das Nordfriesland Tageblatt Ibrahim Alsunaidar zum Menschen des Jahres 2015 in Schleswig-Holstein nominiert. Sie möchten auch eine Stimme abgeben? Hier geht es zur Abstimmung!

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com