Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
08.06.2017

Einfache Tipps zum Englisch lernen – Wie man mit den Lieblingsserien aus USA und UK die Englischkenntnisse aufpoliert

Wer hat sie nicht, die Lieblingsserie, die in den meisten Fällen eine US-amerikanische Produktion sein dürfte?

Fehrnsehserien, TV, Sprachen lernen

Ob Big Bang Theory, How I met your Mother, Outlander, Downton Abbey oder Breaking Bad, wenn es uns erst einmal gepackt hat, wollen wir sämtliche Staffeln sehen. Am liebsten würden wir natürlich das Original schauen, schon allein, um die Stimmen der Darsteller im Original zu hören. Aber auch, um so manchen Gag nicht zu verpassen.

Untertitel als unsere wahren Freunde beim Sprachen lernen

Nehmen wir beispielsweise die Serie Friends. Einzelne Folgen der insgesamt zehn Staffeln tauchen gelegentlich im Fernsehprogramm auf und auch bei Netflix gehört die Serie zum Repertoire. Sie ist zwar nicht mehr die frischeste, aber echte Fans und natürlich alle, die auf Jennifer Aniston stehen, haben sogar noch die DVDs im Schrank. Wer sich auf eine USA-Reise vorbereiten möchte oder einfach ein wenig Alltagsenglisch lernen möchte, sollte sie einmal wieder einlegen, den Ton auf „Englisch“ stellen und die sympathischen Darsteller und ihr Feuerwerk an Gags im Original genießen. Weil das bei unserem üblichen Sprachschatz aus dem Englischunterricht aber etwas schwierig ist, schummeln wir ein wenig und wählen auch noch als Untertitel „Englisch“ aus. Schon verstehen wir auch die schwierigeren Stellen und lernen nebenbei und völlig mühelos flüssiges Umgangsenglisch in Wort und Schrift.

Manchmal möchte man es ganz genau wissen, spult zurück, liest noch mal nach und entdeckt vielleicht neue Vokabeln. Oder man ist neugierig, wie ein bestimmtes Wortspiel wohl ins Deutsche synchronisiert wurde. Beispielsweise die Doppelbedeutung des Wortes „China/china“ im Englischen, mit der eine typische Joey-Frage spielt. Im Original heißt es da: Ross: „I'm going to China“. Joey: „The country?“ Ross: „No, the big pile of dishes in my mom's breakfront.“ Wie lässt sich bloß im Deutschen die Gleichbedeutung einer Landesbezeichnung mit dem Wort „Porzellan“ umsetzen?

BBC-Produktionen – very british

Der Untertitel-Trick funktioniert natürlich auch mit jedem englischsprachigen Film, bei dem wir sowohl die Sprache als auch den Untertitel in Englisch auswählen können. Wer lieber in lupenreines Oxford English hineinhören möchte, sollte nach DVDs der BBC Ausschau halten. Die Jane-Austen-Fans unter uns dürften das schon wissen und schätzen. Nach dem zweiten Mal Schauen kennt man die Szenen dann auswendig und kann auf Untertitel verzichten.

Da auch Netflix und andere Streaming-Anbieter meistens deutsche oder englische Untertitel anbieten, können wir selbst aktuelle Serien wie z.B. Suits entsprechend nutzen. Ein guter Nebeneffekt bei diesem zweigleisigen Genießen von Filmen ist, dass wir uns anderes Gehirnjogging sparen können. Wir bleiben geistig fit und haben dabei Spaß!

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com