Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
12.05.2016

Kulturpreis Deutsche Sprache für Katharina Thalbach

Jedes Jahr vergeben die Eberhard-Schöck-Stiftung und der Verein Deutsche Sprache den mit 30.000 Euro dotierten Jacob-Grimm-Preis für Deutsche Sprache. Im Oktober dieses Jahres wird ihn die Schauspielerin, Regisseurin und Hörbuchsprecherin Katharina Thalbach erhalten. Die Laudatio wird Gregor Gysi halten.

Katharina Thalbach

Der Preis

Der Jacob-Grimm-Preis ehrt seit 2001 Personen, die entscheidend zur kreativen Weiterentwicklung der deutschen Sprache beitragen. Menschen, die den Preis bekommen, verstehen es, unsere Sprache zu pflegen und gleichzeitig fantasievoll anzuwenden, um neue Funktionsspektren aufzuzeigen. Berücksichtigt werden sämtliche Formen von Kultursprache: Liedtexte, literarische Werke, wissenschaftliche Abhandlungen, politische Reden – oder das sprachliche Wirken von Schauspielern und Schauspielerinnen oder Regisseurinnen und Regisseuren, wie jetzt bei Thalbach. Bekannte frühere Preisträger sind u. a. Frank Schirrmacher, Loriot, Dieter Nuhr und Udo Lindenberg.

Katharina Thalbach

Die 62-jährige gebürtige Ost-Berlinerin steht auf der Bühne, seit sie fünf ist. 1976 siedelte sie nach West-Berlin über. Interesse und Talent für den Beruf der Schauspielerin wurden ihr in die Wiege gelegt: Ihr Vater ist der Regisseur Benno Besson, ihre Mutter die Schauspielerin Sabine Thalbach. Neben dem Jacob-Grimm-Preis erhielt Katharina Thalbach bereits zahlreiche weitere Auszeichnungen, darunter als "Schauspielerin des Jahres" (von "Theater heute"). Außerdem wurde sie bereits mit dem Grimme-Preis, dem Deutschen Comedy-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Thalbach singt, schauspielert, führt Regie und arbeitet als Hörbuch- und Synchronsprecherin.

Begründung der Jury

Helmut Glück, Sprecher der Jury und Sprachwissenschaftler aus Bamberg, begründet die Vergabe des Preises: Thalbach zeige durch ihre Arbeit auf der Bühne, "dass die Kraft der Sprache Gefühle und Stimmungen erzeugen kann." Als weiteren Beleg nennt er Thalbachs unterschiedliche Sprecherrollen in Hörspielen. Der bewusste Umgang Thalbachs mit Sprache drücke sich unter anderem in ihren Interpretationen klassischer Literatur sowie in ihrem Einbringen beim Festspiel der deutschen Sprache aus, so Glück weiter.

Weitere Preisträger

Neben dem Jacob-Grimm-Preis verleiht die Stiftung auch den Initiativpreis Deutsche Sprache. Dieser ging an "Ludwig Soumagne", ein internationales Mundartarchiv. Es dokumentiert Dialekte als Teil der Alltagssprache. Den Institutionenpreis Deutsche Sprache erhält in diesem Jahr das Projekt "DeutschSommer" aus Frankfurt: Die Teilnehmer des Projekts kümmern sich in den Sommerferien um Deutschkenntnisse von Kindern, die einen Förderbedarf haben.

Mehr Informationen zum Kulturpreis Deutsche Sprache erhalten Sie hier.

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com