Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
17.09.2014

Netflix kommt nach Deutschland – Triumphzug oder Entwicklungsarbeit für einen Nischenmarkt?

Netflix kommt nach Europa. Das Programm ist in den USA bereits Teil des Alltags von rund 100 Millionen Amerikanern und nun will Netflix auch den deutschen Markt erobern. Seit Dienstag um Mitternacht können sich Interessierte in Deutschland bei dem Streaming-Dienst anmelden.

Für einen monatlichen Preis von 7,99 Euro haben die Nutzer Zugriff auf Streams in normaler Auflösung. Upgrades für Videos in HD-Auflösung oder die Nutzung mit mehreren Geräten sind gegen Aufpreis verfügbar.

Besonders in den USA und in Asien haben Internetangebote das klassische Fernsehen bereits zu großen Teilen abgelöst. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Nutzer übernimmt die Regie und kann selbst entscheiden, wann er welche Sendungen konsumiert.

Hierzulande steckt der Streaming-Markt noch in den Kinderschuhen. Die Video-On-Demand-Anbieter Maxdome (ProSieben Media AG), Amazons Instant Video, Watchever (der franz. Vivendi SA) und Sky Snap teilen derzeit den Markt unter sich auf. Der amerikanische Anbieter für Film- und Serienabruf wittert große Chancen angesichts der wenigen Konkurrenten. Den Eindruck erweckt zumindest das Video-Angebot zum Start.

In Frankreich, wo der Dienst ebenfalls gestartet ist, wird – ähnlich wie in Deutschland – die Diskrepanz zwischen dem Angebot, das durch die derzeitige starke Medienpräsenz und Werbung suggeriert wird, und dem tatsächlichen Angebot des Streaming-Dienstes kritisiert. Auslöser dafür ist wohl die Tatsache, dass der US-Serienhit House of Cards und viele andere international bekannten Hochkaräter zum Markt-Launch nicht verfügbar sind.

Auch in Deutschland sind viele deutsche TV-Lieblinge und Streaming-Zugpferde wie beispielsweise Stromberg nicht von Anfang an dabei, sind jedoch für Oktober geplant. Dafür bringt Netflix viele amerikanische Serien und Filme auch im Originalton auf den deutschen Markt. Ein echter Leckerbissen für viele Fans. Daneben sind auch eigene Produktionen nach US-Vorbild angedacht.

Derzeit stagniert allerdings das Wachstum auf dem deutschen Video-On-Demand-Markt. Nach starken Zuwachsraten (bis zu 50 % pro Jahr) in den Jahren 2006 bis 2011 hat das jährliche Wachstum nun stark nachgelassen. Im Jahr 2013 nutzten rund 4 Millionen Deutsche kommerzielle Online-Videotheken.

Die weitere Entwicklung wird in großen Teilen von dem Erfolg des US-Anbieters in den beiden großen nicht englischsprachigen europäischen Märkten – Deutschland und Frankreich – abhängen. Wir werden dies, wie alle relevanten Trends, weiterhin in unseren Kocarek-News beobachten.

 

Mehr zum Thema:

http://techcrunch.com/2014/09/15/netflix-is-available-in-france-but-it-still-needs-work

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/netflix-102.html

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article132286679/Netflix-startet-mit-mehreren-Kultserien.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/netflix-startet-in-deutschland-fuer-7-99-euro-13155808.html

http://www.nzz.ch/wirtschaft/newsticker/videodienst-netflix-in-deutschland-gestartet---schweiz-duerfte-in-kuerze-folgen-1.18384460

www.heise.de/newsticker/meldung/Videostreaming-Netflix-in-Deutschland-Auf-die-Plaetze-2391422.html

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com