Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
26.11.2015

Reading the World: die ganze Welt lesen

Ann Morgan hatte ein ehrgeiziges Ziel: Bücher aus der ganzen Welt zu lesen. Wie kam die freiberufliche Autorin aus London darauf? Was waren die Herausforderungen? Was sind die Ergebnisse des Jahresprojekts?

Reading the World: die ganze Welt lesen

Aus Schwäche wird Stärke

Als Ann Morgan eines Tages vor ihrem Bücherregal stand, machte sie eine Entdeckung: Fast alle Bücher in ihrem Bücherregal trugen die Titel britischer oder nordamerikanischer Autoren. Es gab fast keine Übersetzungen. Von diesem extrem großen kulturellen, blinden Fleck schockiert setzte sie sich ihr Ziel: ein Jahr lang aus jedem Land der Welt ein Buch zu lesen. Ihre vermeintliche Schwäche, wie Ann Morgan sie selbst nennt, sollte sich im Laufe des Jahres zur Stärke des Projekts erwachsen.

196 Bücher in einem Jahr

Ann Morgan entschied sich dafür, die Liste der von der UNO anerkannten Länder zu verwenden. Zu dieser Liste fügte sie Taiwan hinzu und kam so auf 196 Länder. Das macht: 196 Bücher. In einem Jahr. Vier Bücher pro Woche. Blogeinträge über jedes Buch. Nebenbei arbeitete Morgan fünf Tage die Woche Vollzeit. Morgan führte das Projekt im Jahr 2012 erfolgreich durch und hat inzwischen ein Buch über die Bücher geschrieben.

Die Herausforderung

Ann Morgan war zunächst verzweifelt: Wo sollte sie die Bücher auftreiben, wie zum Beispiel einen guten Roman aus Namibia finden? Bei TED erklärt sie: "There was no hiding it – I was a clueless literary xenophobe. So how on earth was I going to read the world?" Das Internet war ihre Rettung: Sie registrierte ihren Blog. "Ich bat die Bücherfreunde dieser Welt um Hilfe. Das war eine fantastische Erfahrung: Innerhalb weniger Tage nahmen Menschen aus der ganzen Welt Kontakt auf. Manche boten sogar an, mir Bücher zu schicken. Andere gingen noch weiter und sagten, sie würden Texte schreiben oder übersetzen, damit ich mein Ziel erreichen könne."

São Tomé und Príncipe

Letzteres war der Fall bei der portugiesischsprechenden, afrikanischen Inselnation São Tomé and Príncipe: Freiwillige Übersetzerinnen und Übersetzer übersetzten eine Kurzgeschichtensammlung eines Autors aus São Tomé und Príncipe und schickten die Übersetzungen Morgan. Dieses Erlebnis erhält einen besonderen Stellenwert: "Dass ich meine Grenzen offen darlegte, war eine große Möglichkeit geworden. Am Beispiel des Buches aus São Tomé und Príncipe sah ich, dass dies eine Chance war: für das Lernen von Neuem und das Entdecken neuer Geschichten, aber auch dafür, eine Gruppe von Menschen zusammen zu bringen und ein gemeinsames, kreatives Projekt zu ermöglichen. Meine Schwäche war die Stärke des Projekts geworden."

Ein anderes Bücherregal

Inzwischen erzählen Ann Morgans Bücherregal und ihre Sammlung auf dem E-Book-Reader eine andere Geschichte: nicht nur die der britischen und nordamerikanischen Autoren, sondern eine Geschichte der Möglichkeiten, die Bücher uns geben, "uns über politische, geographische, kulturelle, soziale, religiöse Unterschiede hinweg zu verbinden. Es ist eine Erzählung vom menschlichen Potenzial des Zusammenarbeitens."

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com