Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
12.05.2015

Scheinenglisch vereint die Sprachenwelt

Englisch ist stylish und trendy. James Bond spricht diese Sprache, Elvis Presley, John Lennon und Michael Jackson sangen auf Englisch oder Amerikanisch. Englisch ist so beliebt, dass Europäer englischklingende Wendungen erfinden, mit denen weder Amerikaner noch Engländer etwas anfangen können – oder gänzlich andere Inhalte mit dem jeweiligen Ausdruck verbinden.

Scheinenglisch

Italienglisch: Der europäische Spitzenreiter

Wer in Italien ein autogol schießt, fällt bei der eigenen Mannschaft schnell in Ungnade. Das autogol in der Serie A ist das own goal der Premiere League und das Eigentor der Bundesliga. Der mister trainiert die Fußballspieler der Serie A, während der coach die Spieler der Premiere League über den Platz scheucht.

Tatsächlich sei der Anteil der "Pseudoanglizismen" in den italienischen Medien vermutlich erheblich höher als der in den deutschen Medien genutzte Anteil, so Cristiano Furiassi und Hendrik Gottlieb. Die beiden Sprachforscher sind die Herausgeber des kürzlich erschienenen Buches "Pseudo-English. Studies on False Anglicisms in Europe". Sie fügen als Begründung einen interessanten Zusammenhang hinzu: Pseudoanglizismen würden seltener vorkommen, je weiter Englisch sich in einem Land dem Status einer Zweitsprache annähere. In Italien gäben 34 % der Bürger an, auf Englisch eine Unterhaltung führen zu können, während die Prozentzahl in Dänemark bei 90 liege.

Daraus folgt, dass ein Italiener, der mister sagt, italienischer ist als einer, der das vermeintlich korrekte Wort coach verwendet. Doch was ist eigentlich korrekt – korrektes Italienisch, korrektes Italienglisch oder korrektes Englisch? Mister mit der Bedeutung "Trainer" ist korrektes Italienisch und falsches Englisch, während coach falsches Italienisch wäre, aber richtiges Englisch.

Franzenglisches Exportgut in Albanien und Rumänien

Sogar die sprachpatriotischen Franzosen sind äußerst produktive und kreative Produzenten von Scheinanglizismen. Der recordman (nicht zu verwechseln mit dem Rocket Man) ist der aktuelle Rekordhalter in einer Sportart. Er wurde sogleich von den Albanern importiert. Die Rumänen haben das französische Wort les rosbifs rumänglisiert und bezeichnen die Briten ebenfalls als roastbeefs.

Und die Deutschen?

Wir sollten besonders vorsichtig sein, wenn wir einen amerikanischen Bekannten zum Public Viewing einladen oder von der Arbeit eines Streetworkers erzählen. Eine etwas ungenaue Betonung könnte den Streetworker schnell zum streetwalker werden kassen...

Möchten Sie sichergehen, immer die richtigen Worte zu treffen, kontaktieren Sie die Kocarek GmbH. Wir haben unsere Übersetzer auch vor Ort.

 

 

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com