Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
24.07.2013

Sprache regt die grauen Zellen an

Wie sich laut einer Studie zeigt, hat das Erlernen von Fremdsprachen nicht nur positive Auswirkungen auf unsere kommunikativen Kompetenzen, sondern auch auf die Gesundheit unseres Gehirns.

Wer sich im Alltag mit mehr als einer Sprache verständigt, hat ein geringeres Risiko frühzeitig an Gedächtnisschwäche oder gar Gedächtnisverlust zu leiden. Die Rede ist hier von der Volkskrankheit Demenz und Ihrer wohl am meisten verbreiteten Form, nämlich Alzheimer. Der Verlauf der Krankheit kann nach heutigem Wissensstand nicht angehalten werden, was die Krankheit bis jetzt noch unheilbar macht. Forscher haben in einer Studie jedoch herausgefunden, dass Demenzkrankheiten sogar um 5 Jahre verzögert werden können, wenn man regelmäßig Fremdsprachen spricht. Somit können also die gefürchteten Symptome verringert und der Krankheitsverlauf verzögert werden.

Das hat vor allem damit zu tun, dass das Gehirn von Mehrsprachlern vor allem in der Sprach- und Gedächtnisregion über komplexere Verknüpfungen verfügt. Diese tragen dazu bei, dass z. B. bei der Alzheimererkrankung die Schäden in diesen Regionen länger kompensiert werden können und sich die Krankheit langsamer ausprägt. Der häufige Gebrauch verschiedener Sprachen schützt also unser Gehirn und hält es fit. Das freut natürlich alle, die jeden Tag mit Sprache zu tun haben, und auch uns bei der Kocarek GmbH, denn somit ist sichergestellt, dass wir täglich mit klugen Köpfen an Ihre Projekte herangehen.

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com