Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
08.09.2017

Tag der deutschen Sprache am 9. September 2017

Wir wachsen in sie hinein, sind in ihr zuhause und fühlen uns im Ausland anderen Menschen sofort verbunden, wenn wir sie darin reden hören: unsere Muttersprache. Am 9. September 2017 wird sie im deutschen Sprachraum erneut gefeiert…

Gespräch zwischen Mann und Frau

Denn hier in Deutschland hat sie sogar einen eigenen Verein – den Verein Deutsche Sprache (VDS). Als weltweites Netz der deutschen Sprache feiert der VDS jedes Jahr am zweiten Samstag im September den Tag der deutschen Sprache. Dieser Tag soll laut VDS

  • ein Sprachbewusstsein schaffen und festigen, das den unkritischen Gebrauch von Fremdwörtern eindämmt;
  • bei allen Bürgern unseres Landes den Sinn für die Ausdruckskraft der deutschen Sprache wecken;
  • die Wichtigkeit guter muttersprachiger Kenntnisse für alle Lebensbereiche hervorheben;
  • für den Gebrauch von gutem und verständlichem Deutsch in Wort und Schrift werben;
  • bewirken, dass wir unsere eigene Sprache schätzen, weil sie nur dann auch im Ausland ernst genommen wird;
  • an die Gleichwertigkeit aller Sprachen erinnern;
  • ein partnerschaftliches Band zwischen den Freunden der deutschen Sprache im In- und Ausland knüpfen;
  • einmal im Jahr zum Nachdenken sowie zum persönlichen und öffentlichen Meinungsaustausch über die deutsche Sprache anregen.

 

Da wir diese Aspekte alle gleichermaßen für wichtig halten, haben wir die Aufzählung des VDS bewusst nicht gekürzt und möchten insbesondere den letzten Aspekt aufgreifen.

Ist sich die Übersetzungsbranche im Hinblick auf Sprache einig?

Als Unternehmen, Kunden, Übersetzer und Lektoren der Übersetzungsbranche setzen wir uns besonders kritisch mit der Vielgestaltigkeit von Sprache auseinander. Dabei sind wir gelegentlich unterschiedlicher Meinung, was ihre korrekte Anwendung betrifft. Denn selbst wenn wir dieselbe Muttersprache haben, wird unser Sprachbewusstsein von so vielen Faktoren bestimmt, dass ein jeder seinen ganz eigenen Sprachschatz pflegt.

Verstehen wir uns denn noch?

Der eine arbeitet beispielsweise in der Marketingwelt, in der IT-Branche oder mit vielen englischsprachigen Kontakten, so dass er englische Ausdrücke oder bestimmte Fremdwörter ganz selbstverständlich in seinen deutschen Sätzen benutzt. Der andere beschäftigt sich viel mit Kultur und Geschichte, liest vorwiegend anspruchsvolle deutsche Romane und tendiert vielleicht zu philosophischen Gesprächen. Entsprechend drückt er sich mit seinem umfassenden deutschen Wortschatz besonders gewählt aus und erwartet das womöglich auch von anderen. Wenn diese Extreme aufeinander treffen, müssen schon beide ein wenig von Ihrem Sprachselbstverständnis abrücken und sich der Sprachebene des jeweils anderen annähern. Und was passiert? Wir lernen voneinander und unser Horizont wird erweitert. Ein durchaus positiver Effekt!

Welche Übersetzung ist nun richtig?

Etwas problematisch kann dieses unterschiedliche Sprachverständnis werden, wenn ein Kunde beim Übersetzungsunternehmen einen Text ins Deutsche übersetzen lässt und der Text zunächst vom Übersetzer und dann vom Lektor bearbeitet wird. Jeder der vier an diesem Prozess Beteiligten hat seine eigene Vorstellung von einem stilistisch korrekten Deutsch, aber es wird letztendlich nur einen deutschen Text geben. Doch dieses Problem lässt sich meist dadurch lösen, dass die Textart vorgegeben ist und damit die Stilrichtung beachtet wird. Mehr dazu in unserem am 13.7.17 erschienenen News-Artikel Warum besitzt Superman kein Patent? Letztlich sollten sich alle Beteiligten an der Ausdruckskraft der deutschen Sprache (siehe oben, zweiter Punkt) erfreuen.

 

 

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com