Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
17.11.2015

Translator wihtout Borders veröffentlicht Studie zu Ebola-Informationen

Translator without Borders (TWB) ist ein gemeinnützige Organisation mit Sitz in Danbury, Conneticut in den USA. Ihr Ziel ist es Menschen weltweit Zugang zu lebensnotwendigem Wissen zu ermöglichen. So übersetzt TWB momentan mehr als zwei Millionen Wörter pro Jahr für geprüfte Nichtregierungsorganisationen, wie Ärzte ohne Grenzen. Auch als die Ebola-Epidemie in Afrika eingekehrt ist, hat sie alles getan, um den Menschen die überlebenswichtigen Informationen über Ebola zugänglich zu machen. Nun, nachdem sich die Lage etwas beruhigt hat, hat Translators without Borders eine Studie veröffentlicht.

Translator wihtout Borders

Die Studie beschäftigt sich mit der Frage: „Führen gesundheitsrelevante Informationen, die übersetzt werden, zu mehr Verständnis?“ An der Studie nahmen 197 Kenianer aus städtischen und ländlichen Gebieten, welche Swahili und etwas Englisch sprechen teil. Dabei wurden sie im Vorfeld befragt, was sie über Ebola wissen. Hierbei konnten nur acht Prozent der Teilnehmer auf einfache Fragen richtig antworten, ganz gleich welchen Alters, Geschlechts oder Wohnsitzes. Danach wurde den Teilnehmern nacheinander ein Informationsblatt in Englisch und Swahili vorgelegt. Daraus ergab sich, dass lediglich 16 % auf die Fragen richtig antworten konnten, wenn ihnen die Informationen auf Englisch vorlagen. Lagen die Informationen auf Swahili vor, so konnten beachtliche 92 % die richtigen Antworten auf die Fragen geben. Nach weiterer Befragung ergab sich, dass die Teilnehmer die Informationen auch gerne in gesprochener Sprache, sprich auditiv, erhalten würden.

Das Ergebnis der Studie ist also, dass das Lesen der englischen Gesundheitsinformationen nicht zu gesteigertem Verständnis im Bezug auf Ebola führte. Bei den gleichen Informationen in Swahili bereitgestellt, konnte umgekehrt jedoch ein signifikanter Ansteig des Verständnisses festgestellt werden. Die Studie zeigt, wie wichtig es ist, dass entscheidende Gesundheitsinformationen breit gefächert und in den lokalen Sprachen verfügbar sind. Translators without Borders hofft mit dieser Studie einen Anreiz zu geben und mehr Helfer für ihr gemeinnütziges Projekt zu finden, um mehr Menschen weltweit Zugang zu lebenswichtigen Informationen zu ermöglichen.

Mehr zur Studie erfahren Sie hier: http://translatorswithoutborders.org/node/203

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com