Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
16.02.2016

Über die Vorteile des Bi-seins

Es geht um Bilingualität – Zweisprachigkeit. Gehirne mehrsprachiger Menschen altern langsamer, hieß es am vergangenen Wochenende auf dem Jahrestreffen der American Association for the Advancement of Science (AAAS) in Washington, D. C. Mehrsprachigkeit schütze das Gehirn außerdem vor den Anfangssymptomen von Demenz. Welche weiteren Vorteile das Beherrschen mehrerer Sprachen bringt, zeigen wir Ihnen hier.

Gehirn

Das Jahrestreffen der AAAS

Unter der Überschrift "Bilingualism Matters" – "Zweisprachigkeit ist wichtig" – trugen sechs Redner verschiedener Universitäten vor, was sie zu dem Thema im Rahmen ihrer Forschungen herausgefunden haben. Es ging unter anderem um das Verhältnis zwischen unserem Gehirn und dem Beherrschen zweier oder mehrerer Sprachen (J. F. Kroll und P. Wong), um Zweisprachigkeit im Kindesalter und um die Fähigkeit der Zweisprachigkeit, unser Gehirn vor kognitivem Verfall aufgrund von Demenz oder Schlaganfällen zu schützen.

"Kleine" Sprachen gezielt nutzen

Prof. Antonella Sorace, Gründer von "Bilingualism Matters", trug seine Forschung zum Thema Zweisprachigkeit bei Minoritätssprachen vor. Prof. Soraces Forschung konzentriert sich auf Minderheitensprachen, die bald aussterben werden. Dazu zählen das Sardische der Mittelmeerinsel Sardinien und die schottisch-gälische Sprache. Da Zweisprachigkeit so viele Vorteile für Kinder bietet, versucht Prof. Sorace, Menschen davon zu überzeugen, dass diese Sprachen kein Problem, sondern eine Quelle vieler Vorteile sind. Dazu zählen die Fähigkeit, Menschen besser zu verstehen, erhöhte Konzentrationsfähigkeit und ein langsamerer mentaler Verfall.

Prof. Sorace führte in dem Zusammenhang eine Studie durch: Er ließ Rentner einen siebentägigen Intensivkurs in Gälisch auf der Isle of Sky durchführen. Die Ergebnisse: Die Teilnehmer erzielten im Vergleich zu Rentnern, die nicht am Sprachkurs teilgenommen hatten, bessere Ergebnisse bei Aufmerksamkeits- und Denktests.

Trainiert Konzentration

Auch junge Menschen können Vorteile aus dem Lernen von Sprachen ziehen: Einer neuen Studie zufolge können Kleinkinder, die bereits zwei Sprachen beherrschen, bestimmte Probleme besser lösen als jene, die nur eine Sprache beherrschen. "Es ist bekannt, dass beide Sprachen die ganze Zeit lang aktiv sind. Das Kind muss also eine Sprache aus dem Weg halten, während es die andere spricht", so Diane Poulin-Dubois, eine der Hauptautorinnen des Forschungsartikels. "Diese Übung in selektiver Aufmerksamkeit und hemmender Kontrolle ist eine mentale Übung, die sich in Kontexten widerspiegelt, in denen man vermeiden muss, von anderen Stimuli oder bekannten Regeln abgelenkt zu werden."

Mia Nacamulli erklärt die Vorteile eines bilingualen Gehirns in diesem interessanten Video.

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com