Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
01.07.2014

Was ist der Inflektiv?

Fast niemand weiß, was er ist, doch alle kennen ihn.

Der Inflektiv macht Konjugationen vollkommen überflüssig, da er mit dem Stamm des Verbs auskommt.

Er steht sowohl im Singular als auch im Plural gleich.

Und kommen Sie schon auf die Lösung oder klingt das noch alles spanisch für Sie?

Es bedarf lediglich ein Stichwort, um zu erraten, worum es sich genau bei dem Wort Inflektiv handelt.

Die Rede ist von „Donald Duck“.

Inflektive werden zumeist in Comics verwendet. Sie bilden die Verschriftlichungen von Lautäußerungen. Diese wären: „ächz, seufz, stöhn“.Der Erfinder der ersten Inflektive war Micky-Maus-Übersetzerin Erika Fuchs. Sie übersetzte bis zum Jahre 1988 im Auftrag des Verlags Ehapa Donald, Mickey und Co.

Comics zu übersetzen ist nicht so einfach, wie es vielleicht auf den ersten Blick ausschaut. Englische Floskeln und Gepflogenheiten, die es in unserer Sprache so nicht gibt, müssen dennoch übersetzt werden.

Dann wäre da noch das Problem, des Platzmangels in den Sprechblasen. Teils ist die englische Sprache einfach kürzer in ihrer Ausdrucksweise, als die Englische.

Zu guter Letzt musste Frau Fuchs nur noch das Problem mit den englischen Lautäußerungen lösen, die es ebenfalls in der Form nicht in der deutschen Sprache gibt.

Und so erfand sie, die uns bekannten Wörter wie: „seufz, ächz, stöhn“ und Co.

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com