Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
14.06.2017

Welche Finger zählen beim Fingerzählen?

Oder – warum bekommen Deutsche in England keine drei Bier, wenn sie diese mit Handzeichen ordern?

Inglourious Basterds, Finger zählen

In Quentin Tarantinos Film „Inglourious Basterds“ enttarnt sich der britische Spion aufgrund einer Eigenart. Mit Zeigefinger, Mittelfinger und Ringfinger ordert er drei Whisky – eine typische Geste für Briten. Aber nicht für einen vermeintlich deutschen Offizier, den er vorgibt zu sein. In Deutschland und vielen anderen Ländern, beginnt man beim Fingerzählen nämlich mit dem Daumen: Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger.

Fingerakrobatik für Fortgeschrittene

Deshalb kann dieser Unterschied auch im heutigen Alltag zu Missverständnissen in britischen Pubs führen: Ein Deutscher bestellt drei Bier, bekommt aber nur zwei, denn der Daumen wird ignoriert. Bei vier Bier bekommt er wegen des komisch zuckenden, kleinen Fingers vielleicht noch ein Grinsen hinzu. Und zwar zu Recht! Die Fingerzählweise im englischsprachigen Raum ist doch viel einfacher!

Besser gleich „fünf“

Das alleinige Herausstrecken des Daumens hat die weitverbreitete Bedeutung „Alles OK“. Wie soll der Wirt wissen, ob ich „OK“ bin oder noch ein Bier will? Und wenn es doch ein paar mehr sein sollen, hilft der große Daumen den kleinen Finger in Schach zu halten. Und bei „fünf“ darf der Daumen dann auch zum Vorschein kommen. Wer also gleich fünf Bier bestellt, ist auf der sicheren Seite ;-) Cheers!

Haben Sie schon beim Fingerzählen ein unerwünschtes Ergebnis bekommen?

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com