Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Facebook LinkedIn GooglePlus Besuchen Sie uns auf Twitter YouTube

+49 201 24 69 90-0 | info@kocarek-gmbh.com

Übersetzungsunternehmen Kocarek GmbH
Home » News
25.07.2017

Zukauf von Fremdübersetzungen führt zu Gewerblichkeit

Der Bundesfinanzhof hat entschieden: Eine Personengesellschaft, die im Rahmen ihrer Übersetzungstätigkeit regelmäßig und in nicht unerheblichen Umfang Übersetzungen auch in Sprachen liefert, die ihre Gesellschafter selbst nicht beherrschen, ist gewerblich tätig.

Im Streitfall erstellte eine Personengesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) für Ihre Kunden technische Übersetzungen wie Handbücher, Bedienungsanleitungen und ähnliche Dokumentationen in verschiedene Sprachen. Für alle Sprachen, die die Gesellschafter selbst nicht beherrschten, setzen sie ein Translation Memory System ein und vergaben die Übersetzungen an Fremdübersetzer.

Gewerbliche Tätigkeit durch Fremdübersetzungen

Das Finanzamt sah hierin eine gewerbliche Tätigkeit und erstellte Gewerbemessbescheide. Es teilte die Meinung der Gesellschafter nicht, eine freiberufliche Tätigkeit auszuüben, denn der Anteil der Fremdleistungen lag in den Streitjahren 2003 bis 2007 zwischen 26% und 56%. Der Bundesfinanzhof bestätigte diese Auffassung mit folgender Begründung:

Eine freiberufliche Tätigkeit liegt vor, wenn die Gesellschafter der GbR aufgrund eigener Sprachkenntnisse in der Lage sind, die Übersetzungsleistung selbst zu erbringen oder aber im Rahmen der Mitarbeit fachlich vorgebildeter Personen leitend und eigenverantwortlich tätig zu werden. Beherrschen sie die Sprache nicht, können sie nicht freiberuflich tätig sein. Sie sind nicht in der Lage, die Übersetzungsleistung selbst zu erbringen und damit leitend und eigenverantwortlich tätig zu sein.

Mangelnde Sprachkenntnisse

Die Übersetzungsleistung konnte im vorliegenden Fall nur unter Zuhilfenahme von Fremdübersetzern erbracht werden. Die inhaltliche Kontrolle auf Richtigkeit der Übersetzung war aufgrund der fehlenden Sprachkenntnisse nicht möglich. Damit erstrecken sich die Kenntnisse der Gesellschafter nicht auf den gesamten Bereich der betrieblichen Tätigkeit und es liegt eine gewerbliche Tätigkeit vor. Bei einer Personengesellschaft liegt nur dann freiberufliche Tätigkeit vor, wenn sämtliche Gesellschafter als Mitunternehmer die Merkmale des freien Berufs erfüllen.

 

Kocarek GmbH | Kronprinzenstraße 5-7 | 45128 Essen | Tel.: +49 201 24 69 90-0 | Fax: +49 201 24 69 90-10 | info@kocarek-gmbh.com