26

Okt 2017

Widersprechen auf Englisch

In einer Fremdsprache wie Englisch Widerspruch zu erheben und seinem Gesprächspartner in einer höflichen Form zu widersprechen, ohne ihm dabei vor den Kopf zu stoßen, verlangt schon ein bisschen Fingerspitzen- und Sprachgefühl.

Widersprechen wie ein Muttersprachler.

Natürlich können Sie gerade heraus sagen: „I disagree with you“, aber diese Wendung ist sehr direkt und wird häufig als ungehobelt wahrgenommen, weshalb Muttersprachler sie vermeiden. Stattdessen wird häufig eine Art Entschuldigung vorausgeschickt, um das dann Folgende abzumildern.

  • „I’m afraid I disagree with you there. But… “

Oder

  • „I’m sorry, I disagree with you there. But…“

Wenn das Zustimmen schwer fällt

Eine Möglichkeit zu widersprechen, ohne auf grob wirkende Formulierungen zurückzugreifen, gelingt mit Redewendungen, die in etwa „Ich stimme nicht zu“ bedeuten:

  • „I’m not sure I agree with you.“
  • „I’m not sure that’s always true.“

Oder

  • „I’m not convinced that’s the case.“

Auch Fragen sind ein Stilmittel, um Widersprüche abzumildern:

  • „Is that really true? In my experience, …“
  • „Is that always the case? I know …“

Oder

  • „Do you think so? I’m not (so) sure that’s always the case.“

Anderer Meinung sein und trotzdem höflich bleiben

Wenn Sie ausdrücken möchten, dass Sie verstehen, was Ihr Gegenüber sagen will, Sie aber anderer Meinung sind:

  • „I take your point, but I’m afraid I don’t …“
  • „I do understand what you’re saying. I just don’t think …“

Oder

  • „I hear what you’re saying. I just don’t think …“

Viel Erfolg beim Ausprobieren wünscht das Kocarek-Team.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.