18

Feb 2020

Wenn der mehrsprachige Chatbot Ihre Kommunikation übernimmt

Die Welt wird immer kleiner und mehrsprachige Kommunikation immer wichtiger. Im Internetzeitalter ist Ihre Webpräsenz von (fast) überall auf der Welt erreichbar. Wenn Sie am Weltmarkt mitspielen, ist es wahrscheinlich, dass sich nicht nur deutschsprachige Nutzer auf Ihrer Webseite einfinden werden. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, wenn Sie Ihre Webseite für den internationalen Traffic auch auf Englisch übersetzen und lokalisieren lassen. Oder Sie entscheiden sich für mehrsprachige Chatbots für alle fremdsprachigen Webseiten.

Wann machen mehrsprachige Chatbots Sinn?

Liegt die Anzahl der internationalen Besucher auf Ihrer Webseite unter 5% oder gar unter 1%, so sollten Sie überdenken, ob sich die Lokalisierung in Fremdsprachen lohnen wird. Wenn Ihre Firma weltweit aufgestellt ist und Ihre Website bereits in verschiedene Weltsprachen lokalisiert wurde, sollten Sie Statistiken heranziehen. Auf deren Basis können Sie entscheiden, welche Sprachen Ihr Chatbot später bedienen soll. Zudem sollten Sie die Nationalität Ihrer Webseitenbesucher kennen, denn mehrsprachige Chatbots werden in der Regel nicht in allen Sprachen parallel aufgesetzt.

Welche Funktionalität braucht der Chatbot?

Ob einsprachige oder mehrsprachige Chatbots, jeder Bot sollte einen definierten Nutzen haben. Soll der Chatbot für verschiedene Sprachen lokalisiert werden, so kann diese Entscheidung bereits bei der Konzeption des Bots mit berücksichtigt werden.

  • Soll der Chatbot Prozesse bearbeiten, die in einem anderen Land mehr, in einem anderen Land weniger oder sogar andere Arbeitsschritte beinhalten?
  • Soll der Bot auf externe Ressourcen (Weblinks, Publikationen) verweisen, die eventuell nicht in all den Sprachen vorliegen, die der Bot sprechen soll?
  • Welche Anredeformen und welches Sprachregister (informell oder höflich) soll der Bot verwenden?
  • Sind die Anredeformen für alle Sprachen dieselben?
  • Stehen Entwickler oder externe Mitarbeiter zur Verfügung, die die eingehenden Nachrichten der Nutzer auswerten und Korrekturen am laufenden Projekt vornehmen können?

Mehrsprachige Chatbots lokalisieren

Hier gibt es zwei mögliche Strategien, die bei der Programmierung von mehrsprachigen Chatbots sinnvoll sein können.

Fremdsprachige Chatbots für den größten Kundenkreis

Nehmen Sie einmal an, Sie vertreten eine deutsche Firma mit einem großen Kundenstamm in Dänemark, Frankreich und Italien, sowie einigen Kunden in den Niederlanden, Belgien, Tschechien, Polen und der Schweiz.

Sie wollen Ihren Chatbot nicht nur für die deutschsprachige Webseite konzipieren, da Ihre Webseite auch viel Traffic aus Frankreich, Polen und Dänemark bekommt. Daher entscheiden Sie sich, den Bot zunächst auf Deutsch, dann auf Englisch und Französisch anzubieten. Mit diesen Sprachversionen decken Sie die größte Gruppe ihrer Kundschaft ab und erhalten viele wertvolle Daten über die Interaktion mit Ihrem Bot. Dieses Vorgehen bietet den Vorteil, dass Sie Ihren Chatbot mit diesen Erkenntnissen rasch weiterentwickeln können. Der Nachteil besteht allerdings darin, dass etwaige Fehler, die während der Entwicklung nicht ersichtlich waren, nun live an Ihre Kundschaft schalten und Sie damit in Zugzwang geraten, den Bot schnell auszubessern.

Mehrsprachige Bots für kleine Kundenkreise

Bei einem Soft-Launch für einen kleineren Nutzerkreis könnten Fehler in der Programmierung leicht korrigiert werden, bevor die große Masse Ihrer Kunden mit dem Bot interagieren kann. Bei dieser Variante stellt sich lediglich die Frage, ob Sie den Chatbot für diese kleineren Sprachgruppen überhaupt anbieten wollen oder ob ein englischsprachiger Chatbot möglicherweise für alle kleineren Territorien ausreichend ist.

Übrigens, wer Interesse hat, kann gerne Kori, unseren Chatbot auf unserer Website testen. Koris Herz schlägt unten rechts.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.